Amtsbotenbeiträge - Schuljahr 2018/19

KW 39

Leselust –Lesefrust?

 

Die in einem Satz zusammengefasste Erkenntnis eines Leseforschers erleben wir täglich in der Schule  „Viele Kinder lesen nicht, weil sie nicht richtig lesen können, sie können nicht richtig lesen, weil  sie nicht lesen!“

Damit die Schüler und Schülerinnen gut und gerne lesen, müssen sie zum Lesen motiviert werden. An den Schulen gibt es außer der gezielten Leseförderung im Deutschunterricht etliche Zusatzangebote, wie z. B. das antolin Leseprogramm , eine reichhaltig ausgestattete Schülerbücherei oder ZISCH (Zeitung an der Schule). Wichtig ist aber auch, dass zu Hause gelesen und vorgelesen wird. Gerade jetzt, da es abends wieder früher dunkel wird,  bieten sich dazu  bestimmt viele Gelegenheiten.  Greifen wir doch wieder öfter zum Buch, um uns zu informieren oder einfach nur um sich durch Bild und Text  unterhalten zu lassen.                                                                                     

Ihre Initiative „Erzieher helfen Erziehern“

KW 38

Sicherheit in dunkleren Zeiten

 

Die Schulwegsicherung liegt Eltern wie Lehrern am Herzen. Um Kinder sicher in die Schule zu geleiten, sind vom ersten Schultag an erwachsene Schulweghelfer am Zebrastreifen vor der Schule aktiv. Schülerlotsen stehen am Amerbacher Tor und sichern dort den unübersichtlichen Übergang. Ihnen sei für ihre Zuverlässigkeit gedankt. In der kommenden Zeit, wenn Schulwege in die Dämmerung fallen, empfehlen sich reflektierende Kleidungsstücke oder Schulranzen. Für die Erstklässler stehen wieder die Warnwesten der ADAC-Stiftung zur Verfügung. Auch sie dienen der Schulwegsicherheit. Es wäre schön, wenn Kinder sie in den kommenden Monaten benutzen.

                                                                                 

Ihre Initiative „Erzieher helfen Erziehern“

KW 38

Hinweise der ADAC-Stiftung

 

Schule in Sicht. Kids im Blick. Sicherheitswesten im Kommen

 

Sehr geehrte Eltern,

 

unsere Schule beteiligt sich auch heuer wieder an der bundesweiten Sicherheitsaktion der ADAC-Stiftung. Ab sofort rücken die Schulkinder im Straßenverkehr besonders ins Blickfeld – rechtzeitig zu Beginn der dunklen Jahreszeit, in der gerade die jüngsten Verkehrsteilnehmer besonderen Schutz brauchen. Sowohl auf dem Weg zur Schule als auch in der Freizeit. Deshalb überreicht Ihnen der ADAC die Sicherheitswesten für Ihre Schützlinge.

Jede einzelne dieser Westen kann einen ganz entscheidenden Beitrag für mehr Sicherheit im Straßenverkehr leisten. Denn Kinder mit heller und leuchtender Kleidung werden von Autofahrern deutlich besser und früher gesehen. Unfälle lassen sich so vermeiden.

Für alle Kinder sollte es selbstverständlich sein, die Weste im Straßenverkehr  zu tragen. Schließlich sind Erstklässler auch auf der Straße noch Anfänger. Hinzu kommt: Kinder haben ein eingeschränktes Sichtfeld. Und aufgrund ihrer geringen Körpergröße fehlt ihnen auch der nötige Überblick.

Kleiner Tipp: Damit die Kinder ihre Westen gerne tragen, sind diese besonders kindgerecht ausgestattet – von einer coolen Kapuze über ein integriertes Namensschild bis hin zu großen Abbildungen der ADAC Verkehrsdetektive Felix und Frieda, die bei der Aktion immer an der Seite der jungen Verkehrsteilnehmer sind.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf www.stiftung.adac.de/sicherheitsaktion

KW 37

„Bin ich blöd?“

 

Oder: „Das tät mir grad noch einfallen“, sind Slogans, die über ehrenamtliches Engagement nicht fallen sollten. In der Schule kann in vielfältiger Weise zum Wohle und der Sicherheit von Schülern mitgeholfen werden.

Klassenelternsprecher, Elternbeirat, Lesepaten, Eltern zum Schneiden vom Schulobst und Schulweghelfer sind Beispiele solcher Tätigkeiten. Wir alle wollen, dass es unseren Kindern in der Schule gut geht. Wir wollen vor allem auch, dass unsere Kinder sicher zur Schule kommen. Ein großer Respekt gebührt denjenigen Schulweghelfern, die schon längst keine eigenen Kinder mehr an unserer Schule haben. Sie sind Vorbild. Tun wir es ihnen nach, vielleicht vor allem dann, wenn die eigenen Kinder noch die Schule besuchen.

                                                                                             

Ihre Initiative „Erzieher helfen Erziehern“

Leonhart-Fuchs-Schule

 

Telefon

09092 90233

Fax

09092 90234

Mail

info@l-fuchs-ms.de

info@l-fuchs-gs.de


Unsere Sekretariatszeiten

 

Mo 07:30 - 12:00

Di  07:30 - 12:00

     14:30 - 16:00

Mi  07:30 - 12:00

Do 07:30 - 12:00

     14:30 - 16:00

Fr  07:30 - 12:00

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leonhart - Fuchs - Mittelschule Wemding